Startseite » Beratung

Beratung

 Beratungsfelder in der Schule

„Beratungstätigkeit in der Schule ist grundsätzlich ebenso wie Unterrichten, Erziehen und Beurteilen Aufgabe aller Lehrerinnen und Lehrer… Sie bezieht sich vor allem auf die Beratung von Schülerinnen und Schülern sowie von Erziehungsberechtigten über Bildungsangebote, Schullaufbahnen und berufliche Bildungswege einschließlich der Berufswahlvorbereitung (und) die Beratung … bei Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten… (vgl. dazu Beratungserlass NRW).

Die allgemeine, besondere und individulle Beratung zum Unterricht geschieht durch den Klassenlehrer bzw den jeweiligen Fachlehrer. Darüber hinaus gibt es noch die allgemeine und individuelle pädagogische Beratung durch den Klassenlehrer, den Fachlehrer bzw. Projektleiter.

  • Schullaufbahnberatung, z.B. Informationen zur Realschule, evt. Schulformwechsel, Beruf und Abschluss (alle Fragen zur Berufsorientierung)
  • Beratung in Erziehungsfragen, z.B. Mediennutzung
  • Beratung bei Lernschwierigkeiten, z.B. LRS, Diskalkulie, Sonderpädagogischer Förderbedarf
  • Psychosoziale Beratung, z.B. Außenseiter in der Klasse, Mobbing,
  • Beratung in Krisensituationen, z.B. Suizidgedanken, Auffälligkeit Drogen, Vermittlung Jugendamt bzw. Schulpsychologin

Beratungslehrer:

Beratungslehrer bzgk. LRS: A. Baumgart (D), M. Cash (Fremdsprachen) l. Fischer (FöU)

Beratungslehrer Beruf zur Berufsorientierung: M. Dicks, S. Rücker

Beratunglehrer Vorbeugung Streitschlichtung, Hausaufgabenbetreuung: K. Fleskes

Beratung von Schülern und Eltern in besonderen Krisen: S. Bötcher, D. Huißmann